Medaillensegen für unsere Rope Skipper bei Landesmeisterschaften

Am 8. November 2014 war das Sportensemble Chemnitz (SEC) Ausrichter der Sächsischen und Brandenburgischen Einzelmeisterschaften im Rope Skipping. 41 Teilnehmer aus Chemnitz, Dresden, Brand-Erbisdorf und Beelitz kämpften um die Medaillen in zwei Wettkampfarten und vier verschiedenen Altersklassen.
Das harte Training der letzten Wochen hat sich für die dreizehn Rope Skipper vom SEC gelohnt, denn sie belegten acht der zehn möglichen Podestplätze und gewannen drei Gold-, zwei Silber und drei Bronzemedaillen.

Marlene Rehberg, Lena Heckel und Neele Müller qualifiziertenen sich zudem für das Bundesfinale im Mai 2015 in Brackwede.

Die Aufregung bei den Mädchen war groß – egal ob sie zum ersten Mal einen Wettkampf sprangen oder schon einige Wettkämpfe hinter sich hatten. Neben der Unterstützung durch Trainer, Familie und Freunde spornten sich die Teilnehmer vor allem gegenseitig an. „Das ist das Wunderbare an dieser Sportart – auch wenn jeder bei so einem Wettkampf für sich alleine kämpft, so unterstützen sich alle gegenseitig, feuern sich an und freuen sich mit jedem Einzelnen. Jeder geht an seine eigenen Grenzen und ist doch nicht allein“, so Co-Trainerin Lisa Küchler.
Die Wettkampfergebnisse sind eine gute Voraussetzung und Motivation für das nächste große Ziel – die World Jump Rope Championships in Paris im Juli 2015. Nachdem Trainerin Claudia Neuber und Felicitas Krupka 2014 in Orlando, Florida, schon mal „vorfühlten“ und mit der Bronzemedaille der Paar-Disziplin Wheel nach Hause kamen, möchte nächstes Jahr eine größere Gruppe an diesem Event teilnehmen. Die Begeisterung bei Claudia Neuber ist immer noch zu spüren: „Es war einfach unglaublich! Und da Paris nicht so weit weg ist und der Wettkampf das erste Mal in Europa stattfindet, ist das unsere Chance für eine einmalige Teamerfahrung. Wir wollen in Einzel- aber auch in Teamdisziplinen starten. Neben dem Wettkampf stehen natürlich der Spaß und das Lernen neuer Tricks an oberster Stelle.“ Um dies zu realisieren, ist das Team noch auf der Suche nach Sponsoren, die dieses Vorhaben unterstützen möchten.

Weitere Bilder auch auf facebook und hier: